Wert und Nutzen

Ein Zimmermann und sein Lehrling gehen miteinander durch einen großen Wald. Als sie auf einmal auf einen riesigen, knorrigen, alten, wunderschönen Eichbaum stoßen, fragt der Zimmermann seinen Lehrling: Weißt du, weshalb dieser Baum so groß, so riesig, so knorrig, so alt und wunderschön geworden ist? Der Junge schaut seinen Meister an, findet aber keine gültige Antwort: Weshalb denn? fragt er gespannt.
Deshalb, sagte der Zimmermann, weil er nutzlos ist. Wäre er brauchbar gewesen, hätte
man ihn längst gefällt und zu Tischen und Stühlen verarbeitet. Aber weil er unbrauchbar ist, konnte er so groß und wunderschön werden, dass man sich nun in seinen Schatten
setzen und sich unter ihm erholen kann.

Die kleine Tao-Geschichte hat mit Wert und Nutzen zu tun. Muss denn alles in unserem Leben Nutzen bringen? Gibt es nicht Werte, die unser Leben bereichern können, ohne materiellen Gewinn abzuwerfen?

Unternehmen Sie täglich einen stündigen Spaziergang über Land oder im Wald. Hören Sie auf Ihren Atem, wie er die Lungen in regelmäßigem Rhythmus mit Sauerstoff füllt. Achten Sie auf den Schritt. Bewundern Sie die Steine und Blumen am Weg. Bleiben Sie ab und zu stehen, atmen Sie tief durch und schauen Sie durch die Baumkronen in den Himmel: Wie kunstvoll ziehen die Wolken dahin, wie leicht streicht der Wind durch die Zweige.

Wer die Welt auf diese Weise betrachtet, entdeckt neue Wege, sieht das Leben aus einer anderen Perspektive. Gesund sein, froh und frei durch die Gegend ziehen, sich spüren können und seine Gedanken in die Ferne schweifen lassen, einfach da sein und sich am Leben freuen das sind Werte, die man nirgends kaufen kann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.